Rezension: Die Geheimnisse des Nicholas Flamel – Der dunkle Magier von Micheal Scott

Heute möchte ich euch den zweiten Teil der Reihe “Die Geheimnisse des Nicholas Flamel” vorstellen.

Es handelt sich genau genommen um Die Geheimnisse des Nicholas Flamel – Der dunkle Magier von Micheal Scott.

Worum geht es?

Der dunkle Magier schlägt zurück! Die abenteuerliche Jagd nach dem magischen Buch, mit dem allein Nicholas Flamel sich seine Unsterblichkeit erhalten kann, geht weiter! Flamel und die Zwillinge Josh und Sophie sind nun in Paris gelandet, der Geburtsstadt Flamels. Nur ist Nicholas´ Heimkehr alles andere als friedlich, denn Dr. John Dee – der dunkelste aller dunklen Magier – hat in Paris in dem skrupellosen Niccolò Machiavelli einen gefährlichen Verbündeten. Dee und Machiavelli beschwören nicht nur alle Mächte der Unterwelt, es gelingt ihnen auch noch, Josh auf ihre Seite zu ziehen und Zwietracht zwischen den Zwillingen zu säen. Höchste Zeit, dass Sophie in der zweiten magischen Kraft ausgebildet wird: der Feuermagie. Und es gibt nur einen in Paris, der sie darin ausbilden kann: der Graf von Saint-Germain – Alchemist, Abenteurer und Geheimagent! • Der zweite Band der furiosen Fantasyreihe rund um die Geheimnisse des berühmtesten Alchemisten aller Zeiten • Rasant wie ein Kinofilm, actionreich und unglaublich spannend

Meine Meinung:

Den ersten Band hatte ich ja im Juni letzten Jahres gelesen. Das dazwischen soviel Zeit vergangen war lag alleine an meiner Bibliothek, denn immer wenn ich da gewesen bin war das Buch vergriffen, was ja schon fast alles darüber aussagt. Daher hatte ich echt Schwierigkeiten hier wieder rein zu kommen. Es geht ja um Nicolas Flamel, den mächtigsten Alchemisten des Mittelalters und der noch heute lebt… zumindest in dieser Geschichte…. denn er und seine Frau Perenelle sind unsterblich. Er führt ein kleines Antiquariat in New York, soweit die Story im ersten Buch, ok, man sollte evtl. noch erwähnen das er von Dr. John Dee überfallen worden ist und das die Zwillinge Josh und Sophie dummerweise mit rein gezogen worden sind, in das Abenteuer ihres Lebens und das sie Auren aus reinen Gold und reinem Silber haben die lt. Prophezeiung entweder die des älteren Geschlechts zurück auf die Erde bringen oder aber besiegen… Und da ist auch schon das Problem, die magischen Kräfte der beiden müssen geweckt werden und natürlich sind immer ein paar Bösewichte in der Nähe die versuchen dies zu verhindern und an die letzten beiden Seiten aus Abrahams Buch zu kommen, denn diese brauchen sie um die des älteren Geschlechts zurück zu bringen…. Ich könnte hier noch endlos weiter schreiben, aber ich will ja, wie immer, nicht zu viel verraten und halte mich daher jetzt mal zurück.

Die Schreibweise von Michael Scott ist, wie auch im ersten Band, extrem fesselnd und super spannend, er versteht es den Leser spätestens auf Seite drei in seinen Bann zu ziehen und nicht mehr los zu lassen. Auch wenn man dieses Buch in Jugendabteilungen findet, ist es auch noch sehr gut für die es älteren Jahrgangs geeignet 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.