Rezension: Buch vs. Hörbuch – Kühlfach 4 von Jutta Profjit

Heute möchte ich euch einmal eine etwas andere Rezension bieten 😉

Ich habe von audible.de das Hörbuch Kühlfach 4 von Jutta Profjit gehört.

Worum geht es?

Dr. Martin Gänsewein geht als Rechtsmediziner dem täglichen Geschäft mit dem Tod nach. Über das Seelenleben der Verstorbenen macht er sich keine Gedanken, bis ihm eines Tages die Seele des kleinkriminellen Autoschiebers Pascha ein Gespräch aufdrängt. Pascha ist stinksauer. Sein angeblicher Unfalltod war nämlich Mord, was ja allein schon eine Sauerei ist. Und jetzt muss er auch noch als Geist herumirren und seine eigene Obduktion mit ansehen! Da Martin der Einzige ist, mit dem er Kontakt aufnehmen kann, soll er ihm jetzt auch helfen, die Wahrheit ans Licht zu bringen…

Meine Meinung:

Die Story an sich gefällt mir, wie ihr auch schon lesen konntet, da ich ja schon das „normale“ Buch gelesen habe und auch schon einmal hier vorgestellt hatte. Jetzt wollte ich mal wissen wie sehr sich ein Hörbuch von einem „normalen“ Buch unterscheidet. Netterweise hat mir audible das Hörbuch zu Kühlfach 4 zur Verfügung gestellt, so das ich das wirklich mal ausgiebig testen konnte.

Die Story kannte ich ja bereits schon… von dem her gab es keine Überraschungen. Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber mir ergeht es beim Lesen immer so das ich mir die Orte die, die Autoren beschreiben sehr bildlich vorstelle. Auch bekommen die Figuren bestimmte Stimmen und eine bestimmte Betonung. Fragt mich nicht warum, aber es geschieht einfach so. (Oh oh hoffe ich hab mich jetzt nicht als komplett verrückt geoutet) Somit bin ich natürlich mit einer gewissen Vorstellung an dieses Hörbuch gegangen.

Ich muss leider sagen, diese wurde gar nicht erfüllt. Ingo Naujoks hat zwar „nett“ gesprochen, aber ob er gerade Martin oder Pascha oder sonst wen gesprochen hatte hörte sich alles ziemlich gleich an, es gab keine bestimmte Betonung oder andere Anzeichen das wen er gerade sprach. Pascha, als Autodieb „im Ruhestand“ stelle ich mir etwas schlampiger mit der Aussprache vor, Martin extrem seriös.

Die Buch an sich finde ich sehr gut, würde mich sogar als Pascha-Fan bezeichnen und freue mich auch schon sehr auf den 4. Band, aber dieses Hörbuch hat mich mit seinem Sprecher nicht überzeugt. Daher hier mein letzter Satz zu diesen Hörbuch: Liebe Frau Profjit, lesen Sie bitte das nächste Hörbuch selbst ein, Sie haben es auf der Lesung in Leipzig wunderbar gemacht!

Ein Gedanke zu “Rezension: Buch vs. Hörbuch – Kühlfach 4 von Jutta Profjit

  1. 😉 noch ein Pascha Fan. Finde ich toll. Ich mag die Pascha-Bücher total. Wie das mit dem Hörbuch ist weiß ich nicht, aber ich kann es total nachvollziehen, dass ich mir die Personen, Orte etc. besser vorstellen kann wenn ich das Buch selbst lese. Vielleicht liegt es daran, dass man beim Lesen seinem eigenen Tempo folgt und sich auch unbewusst die Zeit „zum Dinge vorstellen nimmt“ und beim Hörbuch eher darauf aufpasst, dass man nichts verpasst.

    lg Tati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.