Rezension: Best of David Kirsch von David Kirsch

 

Basics:

Titel: Best of David Kirsch – Die Ultimative New York Diät, Der Ultimative New York Body Plan
Verlag: riva Verlag
ISBN: 978-3-86883-163-4
Preis: 24,99
Seiten: 640

Cover:

Das Cover ist recht einfach gehalten, es ist im Buchladen nicht besonders auffällig. Das Aufregendste ist wohl der Sticker darauf. Man kann vom Coverbild her nicht unbedingt auf den Inhalt schließen, dafür ist die Schrift umso größer.

Daher gibt es hier nur:

 

Klapptext:

Best of David Kirsch vereint erstmals Die Ultimative New York Diät und Der Ultimative New York Body Plan in einem Buch. In seinem New York Body Plan kombiniert David Kirsch die drei Grundsäulen des Fitness-Erfolgs: Bewegung, Motivation und Ernährung. Die täglichen Trainingseinheiten lassen sich bequem zu Hause und mit nur wenigen Geräten ausführen. Der ausgewogene Ernährungsplan hat das Ziel, Muskelgewebe schnell zu straffen und unnötiges Körperfett verschwinden zu lassen. Die New York Diät beinhaltet eine Fülle leichter Rezepte und ein 10- Minuten-Workout, das innerhalb von acht Wochen zu deutlich sichtbaren Erfolgen führt. Schon nach 14 Tagen ist eine Reduzierung des Körperfetts zu beobachten. Einzigartig ist auch das Elterntraining mit Baby für die fitte Mama und den Papa.

Da es sich hierbei um ein Sachbuch handelt ist sie sehr treffend, der Klapptext vereint genau das was auch im Buch zu finden ist.

Daher hier:

Meine Meinung:

Ich gebe ja zu ich selbst habe auch viel zu viel auf den Rippen und manchmal nervt es mich auch… nämlich immer dann wenn ich was schönes zum Anziehen suche, dann fange ihr “irgendeine” Diät an die ich meist nach kurzer Zeit an den Nagel hänge weil entweder die Erfolge ausbleiben oder sie so hart sind das man es nicht durchhalten kann. Und alle schicken einen ins (meist) teure Fitnessstudio. Nicht so David Kirsch, ok die Rezepte hören sich meist nicht allzu gut an, denn dem fehlt oftmals das Eigelb oder eben das was gut schmeckt.. das Fett. Zwei habe ich auch getestet… sie sind nicht schlecht aber Satt wird man davon nicht wirklich und das finde ich doch wichtig, auch bei einer Diät. Eines muss ich auch Negativ anmerken, oftmals wird ein Fettspray in den Rezepten verwendet was man in Deutschland nur extrem schwer und überteuert bekommt (in Amerika kostet das knapp 2$, in Deutschland ab 8€). Daher sind die Rezepte nur bedingt brauchbar wenn man nicht arm werden will. Dagegen ist der sportliche Teil ist dafür super, man braucht kaum Material und alle Übungen sind zu hause durchführbar, dadurch fällt schon mal der Beitrag für das Fitnessstudio weg und man kann sich nicht damit raus reden das man keine Lust hat mehr hinzugehen.

Auch was David Kirsch schreibt, zu Motivation und rund ums Abnehmen ist nachvollziehbar und ich glaube es ihn sofort.

Etwas ist mir dann aber doch noch aufgestoßen… nämlich der Zeitaufwand, oftmals werden 5 Mahlzeiten (davon 2 Shakes) empfohlen sowie 1-1,5 Stunden Sport. Nun muss man das mal hochrechnen, wer hat schon als Berufstätiger Zeit 3x täglich zu kochen, bzw. 3 Mahlzeiten zu zubereiten und nebenher noch 1 Stunde Sport ist oft nicht realisierbar. Zumindest für die normale Arbeitende Bevölkerung. Allerdings muss man dazu sagen das dass Intensivprogramm (oder beide Diäten) ja nur für 2 Wochen ausgelegt sind, also im Urlaub schaff bar und wenn man dann drin ist kann man es schaffen.

Mein Fazit: Das Buch ist sehr gut, auch wenn es einige Punkteabzüge bekommt, aber ich denke es kann damit ohne weiteres funktionieren solange man sich nicht selbst anschmiert. Ich will es (wenn ich mal die Ruhe und Zeit habe) ausprobieren, und wenn evtl. auch nur teile und mir selbst Rezepte dazu suche. Man muss wenn man sich ganz genau daran hält seinen inneren Schweinehund verdammt gut im Griff haben und das hab ich leider meist nicht…

Insgesamt gebe ich dem Buch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.